Alea iacta estdie Würfel sind gefallen
 
Duisburg-Rumeln, 24. Mai 2011. Endlich ist es amtlich: RTV-Trainer Dennis Heth wird auch in der kommenden Spielzeit das ambitionierte Team der 1. Mannschaft des Rumelner TV betreuen. Damit wird der eingeschlagene Weg des RTV konsequent fortgeführt. In der vergangenen Woche wurden auch letzte Details geklärt, mit einer Verlängerung der Kontrakte des weiteren Trainerstabs ist in den nächsten Tagen zu rechnen. Mit der Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit des gesamten Trainerstabs will man in Rumeln den nächsten Schritt gehen und auch in der kommenden Spielzeit eine tragende Rolle im Fußballkreis Moers spielen.

Die Gerüchteküche brodelte wochenlang: Jetzt ist es raus! Dennis Heth schlug Top-Angebote aus, um weiter am Projekt „RTV“ zu arbeiten. Gerüchten zu Folge soll der Bezirksliga-Aufsteiger VFL Rheinhausen seine Fühler nach dem Youngster auf der Trainerbank ausgestreckt haben. „Es ist eine Herzensangelegenheit, dass ich mich für den RTV entschieden habe. Ich will den Weg mit den Jungs weiter gehen“, so Heth. Die Vereins-Verbundenheit spielt dem RTV in die Karten – die Gemeinschaft beim RTV sucht seinesgleichen.
 
Auch der größte Teil der Spieler hat schon für ein weiteres Jahr verlängert, Genaueres hierzu wird der RTV zu gegebener Zeit bekannt geben. Man stünde mit potentiellen Neuzugängen bereits in aussichtsreichen Gesprächen wie aus sicheren Vereinskreisen zu erfahren war. Mit der weiteren Zusammenarbeit mit Dennis Heth ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt: Der RTV will hoch hinaus.


Der RTV konnte bereits am Freitagabend sein Auswärtsspiel in Neukirchen mit 2:3 für sich entscheiden. Boers, Colakaj und Leszcz erzielten die Treffer. Dabei konnte man kurzzeitig die Tabellenführung übernehmen, ehe die Concordia aus Ossenberg am Sonntag wieder zum Ligaprimus wurde.
Am kommenden Sonntag bestreitet der RTV am heimischen AEG sein nächstes Spiel. Gegner ist ab 15:30 Uhr der SV Büderich. Bei einem weiteren Sieg winkt die Tabellenspitze.
Ab sofort trägt der RTV die Mehrzahl seiner Heimspiele auf der Kunstrasenanlage am AEG aus. Das "Projekt Zukunft" ist weiter gültig: Neben dem Hauptplatz soll ein weiteres Spielfeld entstehen und die Infrastruktur soll nachhaltig verbessert werden.
Der RTV zählt zu den größten Vereinen der Region. Mehr zum modernen Vereinsleben und dem Engagement der Rumelner finden Sie auf den Hauptseiten des RTV unter: www.rumelner-tv.com
152179 Besucher (634944 Hits)