Die Mannschaft rückt näher zusammen
 
Duisburg-Rumeln, 21. Oktober 2010. Wenn sich die 1. Mannschaft des RTV heute Abend um 19:30 Uhr am AEG zum Abschlusstraining zusammenfindet, ist es der vierte Tag in Folge, den man gemeinsam verbringt. Nach den harten Trainingseinheiten traf man sich abends noch im benachbarten „BISTRO“ zum gemütlichen Beisammensein und Meinungsaustausch.
 
Jedem ist klar, wie wichtig diese Momente für das anstehende Spiel am Sonntag, 24.10.2010 beim SV Schaephuysen, Anstoß 15:00 Uhr und auch für die weiteren Wochen sein werden.

         vs.               
 
Die Trainingbeteiligung lag mit 19 Spielern im grünen Bereich, dennoch sah man bei den Trainern Heth und Münchow die ein oder andere Sorgenfalte auf der Stirn.
 
Letzte Woche musste man nur den gesperrten Mike Birnbaum ersetzen, in dieser Woche werden es weit aus mehr Spieler sein. Besonders im Sturm stehen große Fragezeichen hinter den Namen. F. Scheiblich wird dem RTV definitiv am Sonntag nicht helfen können. Der Stürmer, der zu Saisonbeginn vom OSC Rheinhausen kam, weilt am Wochenende in Süddeutschland. Auch für die Nr. 17, Pierre Vogt wird die Zeit bis Sonntag sehr wahrscheinlich nicht reichen, um wieder fit zu werden. Somit ruhen alle Hoffnungen auf Dennis Meinert. Der Stürmer, der sich beim letzten Spiel gegen den GSV Moers einen Nasenbruch und eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, will heute wieder ins Training einsteigen. „Wir werden ihm sehr wahrscheinlich ein paar Einzelübungen auf`s Auge drücken“, so Trainer Heth. „Danach werden wir entscheiden, ob es für Sonntag reicht oder nicht.“
 
Auch im Mittelfeld sieht sich das Trainerduo zu Umstellungen gezwungen, denn mit Christian Borka wird ihnen, ein in den letzten Wochen immer stärker werdender 6er, fehlen.
 
Die Mannschaft ist sich der aktuellen Situation bewusst und hofft am Sonntagabend näher an die Konkurrenz aus Scherpenberg herangerückt zu sein. Der SV Scherpenberg ist am Sonntag beim VFL Repelen zu Gast. Auf geht´s RTV, holt euch die nächsten 3 Punkte!!!
 
Weitere Infos rund um den RTV folgen in Kürze.

Der RTV konnte bereits am Freitagabend sein Auswärtsspiel in Neukirchen mit 2:3 für sich entscheiden. Boers, Colakaj und Leszcz erzielten die Treffer. Dabei konnte man kurzzeitig die Tabellenführung übernehmen, ehe die Concordia aus Ossenberg am Sonntag wieder zum Ligaprimus wurde.
Am kommenden Sonntag bestreitet der RTV am heimischen AEG sein nächstes Spiel. Gegner ist ab 15:30 Uhr der SV Büderich. Bei einem weiteren Sieg winkt die Tabellenspitze.
Ab sofort trägt der RTV die Mehrzahl seiner Heimspiele auf der Kunstrasenanlage am AEG aus. Das "Projekt Zukunft" ist weiter gültig: Neben dem Hauptplatz soll ein weiteres Spielfeld entstehen und die Infrastruktur soll nachhaltig verbessert werden.
Der RTV zählt zu den größten Vereinen der Region. Mehr zum modernen Vereinsleben und dem Engagement der Rumelner finden Sie auf den Hauptseiten des RTV unter: www.rumelner-tv.com
152174 Besucher (634909 Hits)