Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren – kurzum: Glaube kann Berge versetzen!

         vs.           
 
Duisburg-Rumeln, 16. März 2011. Topspiel am kommenden Sonntag: Um 15:00 Uhr steigt das Spitzenduell der Kreisliga A Moers zwischen dem Gastgeber VFL Repelen und dem Rumelner TV. Den aktuellen Tabellenzweiten aus Repelen trennen 5 Punkte vom Vierten aus Rumeln. Der VFL hat nach 18 Spieltagen 44 Punkte auf dem Konto. Repelen will den Spitzenreiter aus Rheinhausen weiter unter Druck setzen und den einen Punkt Rückstand auf den Ligaprimus aufholen. Die Rumelner holten von 24 möglichen Auswärtspunkten, satte 22 Zähler und sind somit das einzige Team der Liga, das auswärts noch ohne Niederlage ausgekommen ist. Dass beide Mannschaften im Kalenderjahr 2011 noch ohne Niederlage sind, lässt auf ein echtes Spitzenspiel hoffen.
 
Das Hinspiel hatte am 03. Oktober des letzten Jahres keinen Sieger ermitteln können – der RTV trennte sich auf dem Rasenplatz der Heimspielstätte am Waldborn 2:2-Unentschieden vom VFL Repelen. Seiner Zeit brachte Dennis Meinert den RTV gleich zweimal in Führung, doch der Gast aus Repelen konnte zweimal eiskalt ausgleichen. Der Ärger über diese verschenkten Punkte hält in Rumeln bis zum heutigen Tage an – abwarten wie die Gefühlslage am Sonntag aussehen wird.
 
Beim gestrigen Training fehlte Visar Colakaj (Foto) verletzt. Ob er bis Sonntag wieder fit ist und gegen seinen alten Club auflaufen kann und in der Startelf steht, ist noch völlig unklar.

Auf Vereinsseite ist man sich aber dennoch sicher, dass Colakaj alles dafür geben wird, seinen Teamkameraden beizustehen. Der ehrgeizige Deutsch-Albaner ist hochmotiviert und will unbedingt siegen. Definitiv fehlen werden dem RTV, Allan Mendez und Freddy Scheiblich. Ob, der in den letzten 2 Spielen verletzt fehlende, Libero Tim Fröse wieder in den Kader rückt, ist auch sehr unwahrscheinlich. Wie die Startelf beim RTV aussieht, wird sich nach dem Abschlusstraining am Donnerstag entscheiden.
 
Unterdessen merkte man dem Team schon beim gestrigen Training die explosive Stimmung vor diesem richtungsweisenden Duell an. Harte Zweikampfführung und verbale Auseinandersetzungen zeugen von einer aggressiven Grundstimmung, aber auch von viel Ehrgeiz und Siegeswillen. Solange man sich danach noch in die Augen sehen kann und wieder die Hand schüttelt, ist die Stimmung in der Mannschaft intakt. In einer langen Diskussionsrunde nach der Trainingseinheit räumten die Protagonisten ihre Zwistigkeiten aus und ließen ihrer Meinung freien Lauf. In dieser Situation heißt es nun aber: volle Konzentration auf Sonntag!
 
Um den Vorbericht so zu schließen wie er begonnen wurde: Verbale Kommunikation entspricht einem duktilen Münzmetall, das dem der diametralen Handlung in seiner Wertigkeit unterzuordnen ist – kurzum: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!


Der RTV konnte bereits am Freitagabend sein Auswärtsspiel in Neukirchen mit 2:3 für sich entscheiden. Boers, Colakaj und Leszcz erzielten die Treffer. Dabei konnte man kurzzeitig die Tabellenführung übernehmen, ehe die Concordia aus Ossenberg am Sonntag wieder zum Ligaprimus wurde.
Am kommenden Sonntag bestreitet der RTV am heimischen AEG sein nächstes Spiel. Gegner ist ab 15:30 Uhr der SV Büderich. Bei einem weiteren Sieg winkt die Tabellenspitze.
Ab sofort trägt der RTV die Mehrzahl seiner Heimspiele auf der Kunstrasenanlage am AEG aus. Das "Projekt Zukunft" ist weiter gültig: Neben dem Hauptplatz soll ein weiteres Spielfeld entstehen und die Infrastruktur soll nachhaltig verbessert werden.
Der RTV zählt zu den größten Vereinen der Region. Mehr zum modernen Vereinsleben und dem Engagement der Rumelner finden Sie auf den Hauptseiten des RTV unter: www.rumelner-tv.com
152174 Besucher (634899 Hits)