Ich glaub` es geht schon wieder los – das darf doch wohl nicht wahr sein

Duisburg-Rumeln, 11. Januar 2012. Frei nach Roland Kaisers Gassenhauer beginnt am morgigen Donnerstag die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2011/2012. Das Team präsentiert sich angeführt vom Trainergespann Heth/Münchow/Frank erstmals mit Neuzugang Marcel Szymczak seinen Fans am Waldborn. Diesem Winterzugang steht der Abgang von Marc Kuta entgegen. Der Stürmer verlässt die Weiß-Blauen nach nur einem halben Jahr am Waldborn wieder in Richtung seiner alten Wirkungsstätte und wird künftig die Schuhe für den SV Haesen/Hochheide schnüren.

Nach langem Hin und Her und etlichen Querelen konnte man kurz vor dem Weihnachtsfest die Verpflichtung vom Ex-Hohenbudberger Abwehrchef Szymczak bekannt geben. Der Linksfuß spielte in der Jugend bereits für den MSV Duisburg und Lokalrivale TV Asberg. Passend dazu wird er sein erstes Pflichspiel zum Rückrundenstart gegen die Asberger bestreiten können. Beim Duisburger Hallenstadtpokal konnte er bereits erste Spielminuten im neuen blau-weißen Dress sammeln und feierte mit seinem Tor gegen NRW-Ligist VfB Homberg einen Einstand nach Maß. Den Schwung dieses Sensations-Erfolges wollen Szymczak und das Team mit in die ersten Partien nehmen. Der RTV präsentierte sich auf Augenhöhe mit den Sportgrößen der Umgebung und verschaffte sich gehörigen Respekt im Fußballverband Niederrhein. Das Ziel für die Rückrunde kann nur der Aufstieg in die Bezirksliga sein.

Bevor es am 21. Januar um 15:00 Uhr zum ersten Testspiel gegen die Zweitvertretung des VFL Rheinhausen kommt, stehen fünf Trainings- bzw. Laufeinheiten auf dem Programm. Bis dahin wird die Vorbereitungsphase mit einer Bilderstrecke begleitet. Hoffentlich das letzte Bild:



Vamos.





Der RTV konnte bereits am Freitagabend sein Auswärtsspiel in Neukirchen mit 2:3 für sich entscheiden. Boers, Colakaj und Leszcz erzielten die Treffer. Dabei konnte man kurzzeitig die Tabellenführung übernehmen, ehe die Concordia aus Ossenberg am Sonntag wieder zum Ligaprimus wurde.
Am kommenden Sonntag bestreitet der RTV am heimischen AEG sein nächstes Spiel. Gegner ist ab 15:30 Uhr der SV Büderich. Bei einem weiteren Sieg winkt die Tabellenspitze.
Ab sofort trägt der RTV die Mehrzahl seiner Heimspiele auf der Kunstrasenanlage am AEG aus. Das "Projekt Zukunft" ist weiter gültig: Neben dem Hauptplatz soll ein weiteres Spielfeld entstehen und die Infrastruktur soll nachhaltig verbessert werden.
Der RTV zählt zu den größten Vereinen der Region. Mehr zum modernen Vereinsleben und dem Engagement der Rumelner finden Sie auf den Hauptseiten des RTV unter: www.rumelner-tv.com
157798 Besucher (647850 Hits)