RTV-Sensation vor dem Spiel gegen die Borussia aus Veen – potenter Geldgeber sichert Rumelner TV den Bau eines Kunstrasens zu
 
Duisburg-Rumeln, 01. April 2011. Übereinstimmende Aussagen im Verein bestätigten heute früh, was die Rumelner Vöglein schon länger von den Dächern zwitscherten: Der RTV bekommt ein neues Spielfeld am Waldborn, einen Kunstrasen – Sensation! Nach dem man mehrfach mit Anträgen bei der Stadt Duisburg zum Umbau der städtischen Sportanlage am AEG gescheitert war, pachtet nun ein Vereinsfreund einen Geländeteil des angrenzenden Gebietes am Waldborn. Der Baubeginn soll bereits in diesem Sommer stattfinden. Helfende Hände werden zu einem späteren Zeitpunkt per Aufruf gesucht – die Kosten müssen durch die Vereinseigenleistung noch auf den zugesicherten Spendenteil des Sponsors gedrückt werden. Der Vorstand lädt am Sonntag nach dem Spiel der 1. Mannschaft auf einen kleinen Umtrunk ins Vereinsheim ein.
 
Wer ist bloß der Mann, der dies möglich macht? Aus Insiderkreisen weiß man, dass der Inhaber eines Rumelner Getränkemarkts dem Verein wohlgesinnt gegenüber steht. Den rasenden Vamos-Reportern ist es gelungen einen ersten O-Ton vom vermeintlichen Spender zu ergattern: „Das Geschäft läuft gut. Der Staat subventioniert seit diesem Jahr die regelmäßige und zuverlässige Pfandrückgabe. Durch den RTV konnten wir so schon einige Euros einnehmen – an dieser Stelle einen herzlichen Gruß an den trinkfesten Vorstand“, so Geschäftsmann Franz Iskaner. Pfandrückgabe? Bierverkauf? Das sollen die Gründe für den Bau eines Kunstrasenspielfeldes sein? Tatsächlich. Nach tagelanger Recherche wurde deutlich: Die RTV-Macher sind seit Jahren abwechselnd inkognito per Fahrrad als „Rumelner Pfand-Pirat“ unterwegs. Diese Rumelner Bekanntheit erlangte im ganzen Ort bereits Kult-Status. Die Gerüchte rissen nicht ab: Mal war er Millionär und täglich in guter Mission unterwegs, mal einfach ein abgehalfterter Obdachloser. Nun ist es raus: Der RTV schuf diesen Mythos um über Jahre am Projekt „Kunstrasen“ zu basteln. Unbewusste geistige Tätigkeiten sind gasförmige Bläschen, die von flüssigen Wänden eingeschlossen sind – Träume sind Schäume. April, April.
 
Noch träumt man im Verein vom Projekt „Kunstrasen“ und stellt für den kommenden Sonntag das Projekt „Zurück in die Erfolgsspur“ in den Vordergrund! Am kommenden Sonntag ist die Borussia aus Veen zu Gast in Rumeln und sorgt hoffentlich für keinen Aprilscherz. Nach zwei Niederlagen in Folge will der RTV nun endlich wieder einen Dreier landen. Austragungsort wird nicht, wie geplant, der Rasenplatz der Heimspielstätte „Am Waldborn“, sondern die ungeliebte Asche am Schulzentrum des AEG sein. Im Hinspiel gewannen die Rumelner Jungs mit 2:3 nach Toren. Nach einer sicheren 3:0-Führung, wurde es nach drei Platzverweisen zum Ende hin noch einmal sehr knapp.
 
Fehlen werden dem RTV: Allan Mendez, Christian Borka und Freddy Scheiblich. Das Spiel verspricht also viel Brisanz. Hoffen wir, dass die „Boys in Blue“ nun endlich wieder mal ins gegnerische Tor treffen und die nächsten Punkte einfahren können. Hoffnung gibt es: Ein der optischen Wahrnehmung unfähiges, gefiedertes, aber des Fliegens nicht mächtiges Haustier, gelangt in den Besitz nicht näher definierter Sämereien – ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn!


Der RTV konnte bereits am Freitagabend sein Auswärtsspiel in Neukirchen mit 2:3 für sich entscheiden. Boers, Colakaj und Leszcz erzielten die Treffer. Dabei konnte man kurzzeitig die Tabellenführung übernehmen, ehe die Concordia aus Ossenberg am Sonntag wieder zum Ligaprimus wurde.
Am kommenden Sonntag bestreitet der RTV am heimischen AEG sein nächstes Spiel. Gegner ist ab 15:30 Uhr der SV Büderich. Bei einem weiteren Sieg winkt die Tabellenspitze.
Ab sofort trägt der RTV die Mehrzahl seiner Heimspiele auf der Kunstrasenanlage am AEG aus. Das "Projekt Zukunft" ist weiter gültig: Neben dem Hauptplatz soll ein weiteres Spielfeld entstehen und die Infrastruktur soll nachhaltig verbessert werden.
Der RTV zählt zu den größten Vereinen der Region. Mehr zum modernen Vereinsleben und dem Engagement der Rumelner finden Sie auf den Hauptseiten des RTV unter: www.rumelner-tv.com
157799 Besucher (647855 Hits)